Neubau Feuerwehrgerätehaus

Hier gibt es alle Infos zu dem Projekt "Neubau einer gemeinsamen Feuerwehr- und Rettungswache in Wichmannshausen".

 

Die Erdarbeiten sind abgeschlossen

 

Erdarbeiten laufen auf Hochtouren

Ein Bild von den Erdarbeiten am 20.01.2019.

 

Spatenstich

Der Bagger steht bereit: Der Neubau der gemeinsamen Feuer- und Rettungswache von Feuerwehr und Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) in Wichmannshausen beginnt in Kürze mit den Erdarbeiten. Investitionsvolumen: 2 Millionen Euro. Bürgermeister Thomas Eckhardt lud beteiligte Akteure zum Spatenstich ein. Rund 780.000 Euro investiert die Stadt Sontra in den Gebäudeteil für die Freiwillige Feuerwehr Wichmannshausen, die restlichen 1,2 Millionen entfallen auf den Rettungsdienst ASB Regionalverband Kassel-Nordhessen. Die Berg- und Hänselstadt wird zudem mit 190.000 Euro vom Land Hessen bezuschusst, der Werra-Meißner-Kreis legt noch mal 10 % der förderfähigen Kosten oben drauf. Es ist ein Leuchtturmprojekt für die Stadt. Ein Jahr Bauzeit sind in etwa geplant.

Pressebrericht Werra Rundschau

 

Spatenstich

Am Mittwoch den 12.12.2018 soll der offizielle Spatenstich erfolgen.

 

Standort beschlossen

Hier wird die Rettungswache in eingeschossiger Bauweise entstehen. Für die Feuerwehr werden zwei Fahrzeughallen gebaut und für den ASB drei Fahrzeughallen.

neuerstandort

Bild des zukünftigen Standortes

Pressebericht des Sontraer Stadtkurier zum neuen Standort

 

Übergabe des Förderbescheid des Landes Hessen

Nachfolgend der Link zum Pressebericht der Werra Rundschau von der Übergabe des Förderbescheid des Landes Hessen durch den Innenminister, der einige Hintergundinformationen enthält.

200 000 Euro vom Land für neue Feuer- und Rettungswache in Wichmannshausen

von links: Landtagsabgeordneter Dieter Franz, Landrat Stefan Reuss, Bürgermeister Thomas Eckhardt, Wehrführer Rene Jakob, Stadtbrandinspektor Andre Bernhardt und Kreisbrandinspektor Christian Sasse mit dem Förderbescheid vom Land Hessen